• Ausbildung bei HÜBNER Entdecken, Lernen, Spaß
  • Kasseler Schachbrettspiel Eingenhänig hergestellt von unseren Azubis im Rahmen der Trainingswoche
  • Personalisierte Handyhalter Für alle Mitarbeiter weltweit – hergestellt in einer Woche von unseren Azubis
  • Sensa-Pfad Das Azubi-Trainingswochen-Projekt zum Wohlfühlen
  • HÜBNER Standorte weltweit Von Azubis gefertigt und zu sehen vor Werk 2 in Waldau
  • Fitnessraum, Ergonomie, Suchtprävention Das Gesundheitspaket für Azubis

Fördern und fordern: Unser Ausbildungskonzept

Fördern und fordern - gemeinsam zum Erfolg.

 

Auszubildende bei HÜBNER sollen nicht nur ihren Beruf erlernen, sondern sich auch Schlüsselkompetenzen aneignen, die ihnen im beruflichen und privaten Alltag nützlich sind. Deshalb durchlaufen all unsere Auszubildenden ein unternehmensspezifisches fünfstufiges  Ausbildungsprogramm. Es trägt maßgeblich dazu bei, dass unsere Auszubildenden ihre Ausbildung erfolgreich abschließen können und für ihren weiteren Berufsweg gewappnet sind.

 

Einführungsworkshop

Um unsere neuen Auszubildenden an die Regelungen und Besonderheiten unseres Betriebs heranzuführen, beginnt die Ausbildung mit einem viertägigen Einführungsworkshop. Dabei lernen sich die Auszubildenden kennen und bekommen einen ersten Eindruck von der Firma, ihren Strukturen und Arbeitsabläufen.

Während dieses Workshops lernen die Auszubildenden ihre Paten kennen. Das sind Azubis höherer Jahrgänge, die die neuen Azubis an ihrem ersten Arbeitstag begleiten und ihnen auch nach der Einführungswoche mit Rat und Tat zur Seite stehen. Natürlich können sich unsere Azubis auch jederzeit an ihre Ausbilder wenden.

 

Trainingswoche

Am Ende ihres ersten Lehrjahres nehmen alle Auszubildenden an einer Trainingswoche teil. Dabei können sie zeigen, was sie im ersten Lehrjahr gelernt haben. Innerhalb einer Woche müssen sie eigenständig und unter realen Bedingungen ein Projekt durchführen – von der Projektplanung bis hin zur Auslieferung.

Ihr ganzes organisatorisches, technisches und künstlerisches Know-how ist dabei gefragt: Jahr für Jahr stellen die Azubis Gegenstände her, die am Ende der Woche der Geschäftsführung und allen Mitarbeitern vorgestellt werden. Beispiele aus den letzten Jahren sind ein Globus, auf dem alle Standorte von HÜBNER eingezeichnet sind, oder selbst gemachte Schachspiele, die Seniorenheimen der Stadt Kassel gespendet wurden. Auch erwähnenswert: Die personalisierten Handyhalter für alle Mitarbeiter– weltweit sind das immerhin über 2.000!  

 

Eigenständige Projektarbeit

Im Rahmen ihrer persönlichen Projektarbeit üben sich unsere Auszubildenden im Projektmanagement. Dabei betreuen sie wichtige Veranstaltungen – und helfen zum Beispiel bei der Auswahlveranstaltung für neue Auszubildende, organisieren den „Girls’ and Boys’ Day“, und stellen HÜBNER bei Ausbildungsmessen vor.

Bei dieser Projektarbeit bringen die Auszubildenden ihre Ideen ein, so dass sich die Projekte von Jahr zu Jahr unterscheiden. Was bei solchen Projektarbeiten sonst noch entstanden ist? Zum Beispiel unser selbst gebauter Solarbus, der beim Solarcup in Kassel ausgezeichnet wurde.

 

Innerbetrieblicher Unterricht

Im ersten Jahr: Zusatzunterricht in Mathe, Fachkunde und CNC

Damit es unsere Azubis in der Schule leichter haben, unterstützen wir sie in ihrem ersten Ausbildungsjahr mit zusätzlichem Unterricht in den Fächern technische Mathematik, Fachkunde und CNC. Letzteres ist ein Verfahren, das bei der Programmierung von elektronisch gesteuerten Werkzeugmaschinen zum Einsatz kommt.

Elektroniker und Mechatroniker haben ein eigenes Programm, das vertieften Unterricht in Fachkunde und technischer Mathematik sowie Kurse im Bereich Elektrotechnik beinhaltet.

Unsere kaufmännischen Auszubildenden besuchen zusätzlich zum Basisunterricht einen speziellen Workshop, bei dem sie lernen, technische Zeichnungen zu verstehen und selbst zu erstellen. Diese Fähigkeit wird zwar in der Schule nicht unterrichtet, ist aber im Berufsalltag von Industriekaufleuten sehr wichtig.

 

Immerzu: Business English

Da HÜBNER ein internationales Unternehmen ist, ist es unerlässlich, dass all unsere Mitarbeiter sich gut auf Englisch verständigen können. Deshalb bieten wir allen – auch unseren Auszubildenden – auf freiwilliger Basis innerbetrieblichen Englischunterricht an. Auszubildende, die dieses Angebot nutzen wollen, nehmen an einem Einstufungstest teil und werden ihrem Sprachniveau entsprechend einer Lerngruppe zugeordnet. Der Unterricht findet wöchentlich in kleinen Gruppen statt, so dass ein maximaler Lernerfolg und viel Spaß garantiert sind.

 

Gesundheitskonzept

Neben unserem innerbetrieblichen Gesundheitskonzept für alle Mitarbeiter haben wir auch ein spezielles Angebot für unsere Auszubildenden erarbeitet. Dabei geht es hauptsächlich um das Thema Prävention – denn wir möchten, dass auch unsere jüngsten Mitarbeiter sich im Klaren sind, wie sie sich im Berufsalltag fit halten können.

Konkret bedeutet das, dass all unsere Azubis sich in Workshops mit den Themen Suchtprävention, Ergonomie am Arbeitsplatz und Stressbewältigung auseinandersetzen. Auch für sportlichen Ausgleich ist bei uns gesorgt: Nach der Arbeit können sich HÜBNER-Mitarbeiter in unserem Fitnessstudio auspowern oder an einem unserer Sportprogramme teilnehmen.