Gummi und Silikon von HÜBNER

Vom Kleinstteil bis zur Tordichtung – unsere Produkte aus Gummi und Silikon.

 

Mit Gummi fing die Geschichte der HÜBNER GmbH & Co. KG an: In der kargen Nachkriegszeit reparierte Kurt Hübner mit seiner kleinen Mannschaft die Gummiförderbänder der umliegenden Braunkohlegruben, Kalkwerke und Zementfabriken. Auch Reparaturen von Gummistiefeln und Fahrradreifen führte die kleine Kasseler Manufaktur in dieser Zeit durch. Später wurde das Portfolio um Dichtungen und Formteile erweitert, auch Silikon kam als Werkstoff dazu.

Unser aktuelles Portfolio im Gummi- und Silikonbereich reicht von Formteilen, Profilen, Dichtungen und Rahmen bis hin zu Gummi- und Silikon-Metall-Verbindungen. Diese Elemente kommen beispielsweise in öffentlichen Verkehrsmitteln und in der Medizintechnik zum Einsatz. Dort schützen, dämpfen, dichten und isolieren sie, egal ob als filigranes Präzisionsteil oder als bis zu mehreren Kilogramm schwere Dichtung.

Gummi und seine Vorteile

Unsere eigens entwickelten Gummi-Mischrezepturen bestechen durch ihre hohe Reißfestigkeit sowie ihre große UV- und Hitzebeständigkeit. Zudem sind sie je nach Kundenwunsch öl- und schmierfettresistent oder brandbeständig nach unterschiedlichen Normen.

Gerne entwickeln wir neue Rezepturen, um die Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen. So haben wir im Laufe der Zeit über 600 verschiedene Rezepturen kreiert, die wir ständig weiter optimieren.

 

Silikon und seine Vorteile

Silikon ist äußerst temperaturbeständig, behält selbst bei extremer Kälte seine Flexibilität und kann ganz einfach eingefärbt werden. Besonders oft wird es für die Herstellung von Türdichtungen für Hochgeschwindigkeitszüge eingesetzt, und in der Medizintechnik, zum Beispiel als Membran. Unser Silikon können wir brandbeständig nach unterschiedlichen Normen herstellen.

Brandschutznormen für Gummi und Silikon

Unsere Gummi- und Silikonrezepturen erfüllen je nach Kundenwunsch die folgenden Normen:

  • DIN EN 45545-2: 2013-08
  • DIN 5510-2 (komplett)
  • ISO 11925-2
  • EG 95/28; ECE-R 118
  • NF F 16-101
  • ASTM C 542 nach NFPA 130
  • ASTM E 662 nach NFPA 130
  • ASTM E 162 nach NFPA 130
  • BSS 7239 (Toxizität)
  • BS 6853, Annex D.8.3 (Small-Scale Test)
  • BS 6853, Annex B (Toxizität, Rmax)