Demokratische Werte sind unsterblich

Bewegende Kampagne soll Andenken an ermordeten Regierungspräsidenten Walter Lübcke lebendig halten
vor 36 Tagen

Kassel (28. Mai 2020). Vor einem Jahr, am 2. Juni 2019, wurde der Kasseler Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke mutmaßlich von einem vorbestraften Gewalttäter und bekannten Neonazi erschossen. Das Regierungspräsidium Kassel und die nordhessische Initiative „Offen für Vielfalt – Geschlossen gegen Ausgrenzung“ erinnern jetzt mit einer groß angelegten Plakat- und Anzeigenkampagne an die Ermordung Walter Lübckes und an dessen Engagement für eine offene, tolerante und demokratische Gesellschaft und gegen rechte Hetze und Gewalt.


Zum Auftakt der Kampagne ist heute unübersehbar ein rund 200 Quadratmeter großes Banner am Regierungspräsidium in Kassel angebracht worden. Die Botschaft darauf ist ebenso bewegend wie klar: „Demokratische Werte sind unsterblich.“ Mit der Aktion setzen das Regierungspräsidium und die Initiative gemeinsam ein deutliches Zeichen dafür, dass in Kassel und der Region kein Platz für rechte Gewalt und Intoleranz ist. Gleichzeitig wollen die Initiatoren so das Andenken an das politische Wirken von Lübcke lebendig halten. „Wir haben durch den feigen Mord an Walter Lübcke einen überzeugten Demokraten verloren. Aber die Werte, für die er stand, sind unsterblich“, so der jetzige Kasseler Regierungspräsident Hermann-Josef Klüber. „Deswegen erinnern wir heute an das, wofür sich Walter Lübcke einsetzte: für eine weltoffene, tolerante Region und für Demokratie und Vielfalt in Deutschland.“

Ein sichtbares Eintreten für Demokratie und Rechtstaatlichkeit – dafür steht auch die Initiative „Offen für Vielfalt“, in der sich seit zwei Jahren inzwischen 22 Unternehmen und Organisationen aus der Region engagieren: „Mit unserer Initiative und der Kampagne wollen wir die Bürgerinnen und Bürger in Nordhessen und darüber hinaus erreichen. Wir alle sind dazu aufgerufen, Haltung zu zeigen für Vielfalt und Demokratie und uns aktiv für diese Werte einzusetzen. Indem wir sichtbar machen, dass wir Demokraten die Mehrheit sind und uns gegen Rechtsextremisten abgrenzen, halten wir Walter Lübckes Andenken lebendig“, erklärt Michael Sasse für die Initiative Offen für Vielfalt.


Aufruf zum 2. Juni: Kassel klebt Plakate in die Fenster
Mit Blick auf den Jahrestag der Ermordung Lübckes am 2. Juni können alle Bürgerinnen und Bürger selbst aktiv ein Zeichen setzen. Dazu schaltet die Initiative gemeinsam mit dem Regierungspräsidium Kassel in den kommenden Tagen ganzseitige Anzeigen in der Hessisch Niedersächsischen Allgemeinen (HNA) und im ExtraTip Kassel. Die großformatigen Anzeigen zeigen das Kampagnenmotto: Demokratische Werte sind unsterblich.


„Wir rufen die Leserinnen und Leser dazu auf, diese Anzeigen auszuschneiden und zum 2. Juni in sichtbar in die Fenster zu hängen – so können wir auch in Zeiten von Corona und eingeschränkten Versammlungsmöglichkeiten klar zeigen, wofür wir in Kassel stehen“, erläutert Dagmar Krauße, Sprecherin der Initiative. Als Download zum Ausdrucken steht das Plakat auch im Internet unter www.offenfuervielfalt.de zur Verfügung. Alle Interessierten haben zusätzlich die Möglichkeit, Bilder und Videos „ihrer“ Anzeige unter dem Hashtag #offenfuervielfalt in den Sozialen Medien zu posten oder den „Offen für Vielfalt“-Beitrag auf Instagram zu teilen.
Breite Unterstützung ist dabei bereits gewiss: Die Mitglieder der City-Kaufleute Kassel werden das Kampagnenmotiv in ihren Geschäften aufhängen, die Volksbank Kassel Göttingen ein großformatiges Banner an ihrer Hauptstelle (Rudolf-Schwander-Straße) aufhängen und die KVG plakatiert das Motiv in den Bussen und Bahnen der Stadt. Die 22 Unternehmen und Organisationen der Initiative unterstützen und verbreiten die Demokratie-Kampagne mit vollem Engagement. Denn sie wollen mit der Aktion auch ein Zeichen über die Grenzen Nordhessens hinaus setzen. Per Post erhalten Abgeordnete des Deutschen Bundestages und des Hessischen Landtages ein Poster mit dem Schriftzug zum Aushängen zugeschickt – ebenfalls mit der Möglichkeit, ihre eigenen Beiträge dazu auf den sozialen Medien zu teilen. Das Mailing richtet sich an die Parlamentarier demokratischer Parteien.
Die Initiative „Offen für Vielfalt“ hat seit 2018 bereits über 10.000 Türschilder an Läden, Institutionen und Privatpersonen verteilt, auf deren Vorderseite der Schriftzug „Offen für Vielfalt“ und auf der Rückseite „Geschlossen gegen Ausgrenzung“ steht, und so maßgeblich das Stadtbild geprägt. „An diese Aktion knüpfen wir nun an“, so Krauße, „und wünschen uns, dass Nordhessen und Kassel anlässlich des traurigen Jahrestags wieder ein deutliches Nein zu Rassismus, Ausgrenzung und Intoleranz zeigen. Und für eine starke Demokratie!“


Ermöglicht wird die Aktion „Demokratische Werte sind unsterblich“ dabei insbesondere durch Spenden der Kooperationspartner der Initiative: der Gesundheit Nordhessen Holding, des Mercedes-Benz Werks Kassel, der Hübner GmbH, der Kasseler Sparkasse, der K+S Aktiengesellschaft, der KVG, der SMA AG, der Volksbank Kassel Göttingen, der Volkswagen AG sowie von Wintershall Dea. Doch nicht nur finanziell unterstützen diese großen Arbeitgeber der Region die Aktion. Die Vorstandsvorsitzenden und Geschäftsführer der Kooperationspartner beziehen klar Stellung.

Helge Förster und Ingolf Cedra, Hübner-Gruppe:
„Demokratie ist keine Selbstverständlichkeit. Auch wenn in Deutschland 75 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg die freiheitliche Grundordnung mittlerweile mehr als gegeben hingenommen wird, die Demokratie muss geschützt und verteidigt werden. Jeden Tag. Man muss für Sie eintreten. Wie es Dr. Walter Lübcke getan hat. Wie es jeder einzelne von uns tun muss. Das gilt auch für Unternehmen, die ein Teil dieser Gesellschaft sind. Weltweit arbeiten mehr als 3.500 Menschen aus weit über 30 Nationen an fast 30 Standorten auf vier Kontinenten unter dem HÜBNER-Logo. Bei uns wird mit einem Verständnis des gegenseitigen Respekts, der Toleranz und der Offenheit gearbeitet. Das sind unsere Werte. Das ist unsere Grundhaltung. Und für die stehen wir ein.“

 

HÜBNER-Gruppe

Mobility. Materials. Photonics.  | united by passion.

Als globaler Systemanbieter für die Mobilitätsbranche, für Industrie, Life Sciences und Wissenschaft ist die HÜBNER-Gruppe weltweit führend im Bereich Übergangssysteme für Busse und Schienenfahrzeuge (Mobility), ist anerkannter Spezialist für anspruchsvolle Lösungen und Produkte aus Elastomeren, Isolations- und Verbundwerkstoffen (Material Solutions) sowie Lieferant für Anwendungen in der Laser- und Terahertztechnologie (Photonics). Insgesamt beschäftigt das Unternehmen weltweit über 3.500 Mitarbeiter. Neben dem Hauptsitz in Kassel hat HÜBNER in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten über 30 Standorte rund um den Globus aufgebaut.

200526_PosterAdaption_Feed

Download Poster mit dem Kampagnenmotiv
"Demokratische Werte sind unsterblich."

 

 

 

 
Download Presseinformation
PDF-Icon

Demokratische Werte sind unsterblich

Download Presseinformation
 
Pressekontakt

NICHOLAS NEU

Leitung Marketing / PR
Tel. +49 561 998-1710

press@hubner-germany.com